Über die Apifaktur

Apifaktur (von lateinisch Apis “Biene” und lat. facere “erbauen, machen, herstellen”)  bedeutet: “das von Bienen Gemachte”. Damit möchte ich die Biene in meiner Imkerei besonders würdigen und als Produzentin des Honigs in den Mittelpunkt stellen.

 


 Mehr als 25 Jahre Erfahrung

  Seit mein Onkel mir in meiner Kindheit durch eine Glasscheibe an einem Bienenkasten die Welt der Bienen gezeigt hat, hat mich die Faszination für sie nicht mehr losgelassen. Im Alter von 15 Jahren bekam ich endlich mein erstes eigenes Volk. Von nun an war ich mit Leib und Seele Imker.

In all den Jahren haben mich die Bienen eine naturnahe Betriebsweise gelehrt, die mich im Einklang mit ihnen imkern lässt.

Verantwortungsvoll und Nachhaltig imkern

Umgang mit den Bienen

Bei der Bearbeitung und Pflege der Bienenvölker lege ich größten Wert auf einen bienenschonenden und wesensgerechten Umgang. Bei der Entnahme von Honig achte ich darauf, dass nur überschüssiger Honig entnommen wird. Honig für den Eigenbedarf des Volkes und Reserven für Schlechtwetterphasen werden nicht entnommen.

Standortauswahl

Bienen lieben Vielfalt. Bienenvölker die sich in artenreich-blühender Landschaft befinden sind robuster, haben eine bessere Immunkompetenz und eine längere Lebensdauer.

Das nehme ich zum Anlass, die Standorte meiner Bienenvölker sehr sorgfältig auszuwählen. Sie erstrecken sich, ausschließlich heimatnah, von der Hallertau bis in den Naturpark Bayerischer Wald.

Von der heimatnahen Standortwahl profitieren auch die heimischen Nutz- und Wildpflanzen.

  

Behausung der Bienen

In meiner Imkerei werden die Bienenkästen aus heimischen Hölzern selbst hergestellt. Ich verzichte völlig auf Bienenbehausungen aus Kunststoffen, welche anderweitig häufig eingesetzt werden.

Bienenprodukte

   

“Honig verpflichtet…” Vom Nektareintrag der Biene über die Reifung zum Honig im Bienenvolk bis zum abgefüllten Honigglas wird der Honig schonend verarbeitet. Kaltschleuderung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit.


“Bienenprodukte kann man importieren, die Bestäubung unserer Pflanzen durch die Bienen allerdings nicht!”

Support your local Apifaktur!